Direkt zum Hauptbereich

DuckTales: Remastered

Test zum DuckTales Remaster


Der 8-Bit Klassiker Duck Tales der damals für das Nintendo Entertainment System, den Nintendo Game Boy, den PCAmiga und C64 erschienen ist wurde 2013 neu aufgelegt und verspricht das alte Retro Gefühl zu erhalten und mit neuer Grafik und Original Sprechern neu aufzulegen. Kann das Spiel diesen Ansprüchen gerecht werden und ist es auch nach heutigen Maßstäben noch ein gutes Spiel?


Ein echter Klassiker


Das originale Spielgefühl wird vom Remaster super eingefangen und die original (englischen) Sprecher versprühen echten Retroflair. Man fühlt sich sofort an die Serie zurückerinnert, was auch am hervorragenden original (englischen) Serien Soundtrack liegt. Eine deutsche Synchronisation gibt es leider nicht, so dass die Kindheitserinnerungen vieler deutscher Spieler nicht so stark angesprochen werden, wie die der Englischsprachigen. Es gibt allerdings gute deutsche Untertitel, so dass auch jeder versteht worum es grade geht, man kann das Spiel also auch gut mit kleinen Kindern zusammenspielen, zumindest auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad, ansonsten ist das Spiel nämlich eine echte Herausforderung.


DuckTales auf Steam

Aber jetzt mal ohne rosarote Brille...


Das DuckTales Remaster ist ein Jump 'n Run der alten Schule, man spielt als Dagobert Duck, der Panzerknacker und andere Feinde besiegt, indem er mit seinem Gehstock auf sie spring, während er auf der Suche nach Schätzen ist. Es gibt einige versteckte Geheimnisse und verschiedene Welten, ansonsten besteht das Spiel aber nur daraus von A nach B zu Hüpfen, nicht gegen Feinde zu laufen, nicht runter zu Fallen und ab und zu mal einen besonders schweren Bossgegner mit eigenem Angriffsmuster zu besiegen. Von der reinen Spielmechanik ist das Spiel also eher schwach, der Reiz des Spiels entsteht, grade im Vergleich zu modernden und häufig wesentlich abwechslungsreicheren Jump 'n Runs, durch die bekannten Disney Charaktere.
Die Levels werden mit einer belanglosen 08/15 Disney Story zusammengehalten, über die es sonst nicht viel zu sagen gibt. Als Hinweis, die Panzerknacker spielen eine Tragende Rolle.

Fazit


Wer das Spiel schon damals gemocht hat, der kann auch hier bedenkenlos Zuschlagen, als Remake ist das Spiel tadellos. Vergleicht man es allerdings mit neueren Jump 'n Runs, zieht es schnell den kürzeren und kann nur noch durch seine Disney Lizenz glänzen, wem das reicht, der kann für 5€ oder weniger schon mal Zuschlagen,Vollpreis würde ich in diesem Fall aber nicht empfehlen, zumal das Spiel mit 4-6 Stunden Spielzeit recht kurz ist. Wer im Spiel wesentlich besser ist als ich, kann wahrscheinlich auch in 2 Stunden gut durchkommen, es zieht einen großen Teil seiner Spielzeit aus dem häufigen Scheitern des Spielers.




Wertung: 49/100



Wem die Wertung etwas komisch vorkommt, der sollte meinen Artikel über Wertungssysteme lesen. Mit einer deutschen Synchronfassung mit den original Sprechern der deutschen Serie wäre noch etwas mehr drin gewesen.




Links


Wie andere werten:
Metacritic Presse 66 / User 76



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Hardware Review der PXP 3

PXP 3
Was ist das? Ich habe mir vor kurzem eine PXP 3 gekauft, dabei handelt es sich um eine Handheld Emulator Konsole, also Quasi ein Mini NES zum mitnehmen. Die PXP 3 spielt NES und Megadrive spiele und noch einige weitere und wird damit beworben über 1.000.000 Spiele mit sich zu bringen, tatsächlich sind es aber nur etwa 125. Die Konsole kommt aus China und schien mir eine günstige Mini NES alternative zu sein, mit mehr Spielen, die sowohl portabel ist, als sich auch an den Fernseher anschließen lässt.
Emulation = TOP Die Emulation der mitgelieferten Spiele läuft tadellos, sowohl Sonic 3D als auch Super Mario Bros, um nur zwei Beispiele zu nennen, laufen in idealer Geschwindigkeit und mit guter Bildqualität. Die Bedienung der Spiele ist sehr gut, es gibt im Gegensatz zu vielen anderen Emulator Konsolen keine Eingabe-Verzögerung. Einzig eine Speicherfunktion, wie es sie in den sehr guten Emulatoren gibt, bietet dieser Handheld nicht an, aber zum Glück unterstützen einige Spiele die…

DOOM 4, DOOM 2016 oder einfach DOOM, das neuste DOOM Spiel von Id-Software

Test zum DOOM RebootDer folgende Artikel ist nur für Videospielkenner geeignet, wer sich nicht mit diesen auskennt wird vermutlich stellenweise etwas verwirrt sein, ich bitte dies zu entschuldigen.

DOOM 4, DOOM 2016 oder einfach DOOM
Wie auch immer man es nennen möchte, der DOOM Reboot wurde überall als Rückkehr zu den Wurzeln des klassischen Ego-Shooters gefeiert. Doch ist das DOOM Reboot das wirklich? Es wurde als schnell, Old-School und brutal beschrieben, zumindest brutal ist es in jedem Fall, Blut spritzt alle paar Sekunden. Dass das Spiel überhaupt ungeschnitten in Deutschland erscheinen kann liegt wohl daran, dass es erstmals in der DOOM Reihe keine menschlichen Gegner mehr gibt. Schnell ist es auch, durch das schnelle Charactermovement, das deutlich fixer, aber auch geschmeidiger ist als das vieler moderner Shooter. Dadurch entsteht ein Fluss, dem man sich nur schwer entziehen kann. Das vertikale Gameplay wird auch durch die, für die DOOM Reihe neue, Doppelsprung Mechanik unt…

Wertungssystem

Was macht ein gutes Wertungssystem aus und warum rede ich überhaut darüber? Wie sollte ein Wertungssystem aufgebaut sein und warum genau so? Zuerst möchte ich begründen, warum man ein Wertungssystem braucht. Viele Menschen behaupten ein Wertungssystem zerstört nur den zugrunde liegenden Text, da die Leser wenn es ein Wertungssystem gibt, immer erst zur Wertung springen und dann den Text lesen, so dass dieser nicht mehr für sich selbst sprechen kann.
Ich allerdings denke, dass ein Wertungssystem mehr hilft als es stört, da es eine Einordnung erleichtert. Dadurch kann ich beispielsweise auf einen Blick sehen, ob auf IMDb einen Film mehr Leute gut fanden als einen anderen und das ohne vorher lange Tests lesen zu müssen. Ich kann auch sehen, wenn ich zwei Wertungen von einem Redakteur vergleiche, welches Produkt ihm mehr gefallen hat und es so schneller Einordnen.
Ein Problem entsteht dagegen, wenn mehrere Personen in einem Wartungssystem zusammen arbeiten, da diese ihre Wertungen nie pe…